Römer-Lippe-Route

Auftraggeber: Ruhrtourismus GmbH
Projektlaufzeit: August 2016 – Dezember 2019
Infos unter: www.roemerlipperoute.de
Durchgeführt im Auftrag der NatKo e.V.

Bestandsaufnahme der 495 ausgewiesenen Radkilometer der Römer-Lippe-Route. Formulierung von Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der Barrierefreiheit und Beratung bei der Umsetzung / Marketing.

img_1577-kopie

img_1576

unnamedvgj

Projektbeschreibung

unnamedgh

unnamedxgh

unnamedioeueae

Mit dem Projekt „Barrierefreier Radtourismus an der RömerLippeRoute“ prüft die Ruhr Tourismus GmbH vor dem Hintergrund der inklusiven Gesellschaftsentwicklung und des steigenden Anteils älterer Menschen an der Bevölkerung die Bedingungen für einen barrierefreien Radtourismus.

Dafür werden in einer vorgeschalteten Machbarkeitsstudie einzelne Abschnitte und Einrichtungen des 449 Kilometer langen Radfernwegs zwischen Detmold und Xanten beispielhaft barrierefrei gestaltet. Im Zuge des Projekts sollen in Zusammenarbeit mit der bundesweiten Initiative „Reisen für Alle“

einheitliche und praktische Vorgaben zu Barriereabbau und -freiheit im Radtourismus definiert und bereits existierende Standards weiterentwickelt werden.So ist es möglich, nicht nur nachhaltig die Teilhabe behinderter Menschen zu fördern, sondern auch neue Zielgruppen für den Radtourismus entlang der Lippe und weit darüber hinaus zu erschließen.